1. Schritt 1

    Autoversicherungen vergleichen

  2. Schritt 2

    Autoversicherung wechseln

  3. Schritt 3

    Bis zu 850 Euro pro Jahr sparen

DISQ-Studie: Sparkassen Direktversicherung bietet den besten Service

Welche Autoversicherung bietet den Kunden den besten Service? Dieser Frage ist das unabhängige Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) in einer großangelegten Studie im September nachgegangen. Auftraggeber war der Fernsehsender n-tv. Testkunden untersuchten die Leistungen von 18 Filial- und 14 Direktversicherern. Dabei konnte die Sparkassen Direktversicherung die Tester in der Kategorie „Service“ voll überzeugen. Mit 80,7 von möglichen 100 Punkten sicherte sich das Unternehmen den ersten Platz unter den untersuchten Auto-Direktversicherern.

Tester ermitteln Servicequalität mit Telefon- und E-Mail-Anfragen

Für die Beurteilung der Servicequalität wurden verdeckte Kontaktanfragen mittels Telefon und E-Mail durchgeführt. Inbegriffen war zudem eine Analyse des Serviceangebots auf den Internetpräsenzen der Versicherungsgesellschaften. Die Studie offenbart ein Servicegefälle zwischen Direkt- und Filialversicherern. Während die Direktversicherer – an der Spitze die Sparkassen Direktversicherung – mehrheitlich „sehr gut“ und „gut“ abschnitten, erzielte das Gros der Filialisten lediglich befriedigende oder nur ausreichende Werte.

Die Stärke der Online-Anbieter lag der Studie zufolge vor allem in der schnellen Bearbeitung von E-Mail-Anfragen. Die Testkunden bekamen hier durchschnittlich binnen 17 Stunden ein Feedback, die Filialversicherungen ließen sich hingegen 54 Stunden für die Beantwortung von Anfragen Zeit.

Sparkassen Direktversicherung punktet auch mit günstigen Tarifen

Auch mit günstigen Preisen ihrer Tarife punktete die Sparkassen Direktversicherung bei der DISQ-Studie. So kam der Tarif „AutoPlusProtect“ im Ranking auf einen respektablen neunten Rang. Hier verglichen die DISQ-Tester insgesamt 27 unterschiedliche Tarife von Auto-Direktversicherern miteinander.

Insgesamt zwölf Testprofile – vier Fahrzeugkategorien und drei Kundentypen – lagen der Studie des Marktforschungsinstituts zugrunde. Mit ihnen wurde jeder Autoversicherungstarif auf Herz und Nieren geprüft. Die Studie offenbart dabei großes Sparpotenzial für Autofahrer, die größte Differenz zwischen günstigstem und teuerstem Angebot lag bei fast 3.000 Euro. Ein Autoversicherungsvergleich lohnt sich daher für jeden Autobesitzer!

Weitere Informationen zur DISQ-Studie finden Sie hier.