1. Schritt 1

    Autoversicherungen vergleichen

  2. Schritt 2

    Autoversicherung wechseln

  3. Schritt 3

    Bis zu 850 Euro pro Jahr sparen

KFZ Teilkaskoversicherung

Die KFZ-Teilkaskoversicherung ist im Gegensatz zur KFZ Haftpflichtversicherung nicht gesetzlich vorgeschrieben, also freiwillig. Eine Teilkasko-Versicherung übernimmt die Schäden am oder im eigenen Fahrzeug, die durch eine dritte Person verursacht wurde.

Zum einen ist man gegen sogenannte elementare Schäden abgesichert. Das kann der Diebstahl des Wagens sein oder nur Teile davon. Allerdings ist darauf zu achten, dass diese Teile auch im Fahrzeugbrief eingetragen sein müssen. Glasbruch ist versichert. Des Weiteren sind Fahrzeugschäden durch Naturgewalten wie Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmungen abgedeckt. Darauf zu achten ist hier, dass natürlich nachgewiesen werden muss, dass tatsächlich Sturm oder eine Überschwemmung stattgefunden hat. Notfalls mit einem deutschen Wetterbericht, der darüber Auskunft gibt. Haarwildschäden sind auch abgedeckt. Kurzschlussschäden im gewissen Maße auch. Hier gibt es allerdings einige Ausnahmen, die gesondert mitversichert werden müssen, wie zum Beispiel der Marderbiss.

Der Diebstahl von nicht fest im Auto eingebauten Gegenständen und Gegenstände, die nicht zum unmittelbaren Zubehör gehören, sind nicht mitversichert. Dazu zählen unter anderem Straßenkarten, Musikkassetten, CDs, Hausrat, Handys. Gegenstände, die als Zubehör anerkannt werden sind unter anderem Kindersitze, Schonbezüge, Skihalterungen, Autoradios und Boxen.

Von einer Kaskoversicherung wird nur der Wiederbeschaffungswert ersetzt, also der jeweilige Wert des Gegenstandes, zum Zeitpunkt des Diebstahls oder der Beschädigung. Wird das Fahrzeug in einer Fachwerkstadt repariert, werden alle Reparaturkosten bis zum Wiederbeschaffungswert ersetzt. Auch Nebenkosten wie Abschleppen oder der Transport von Ersatzteilen fallen unter die Regulierung. Dass gleiche gilt für ein Ersatzfahrzeug, solange das eigene Fahrzeug in der Reparatur ist.

Bei einer KFZ Teilkaskoversicherung gibt es, im Gegensatz zur KFZ-Haftpflicht und auch zur KFZ Vollkaskoversicherung, keine Einstufung in Schadenfreiheitsklassen und somit auch keine Prämienrabatte beziehungsweise Hochstufungen im Schadensfall. Der Beitrag entspricht immer 100 Prozent. Auch ein Schadenrückkauf, also eine Eigenregulierung des Schadens, gibt es in der KFZ-Teilkasko-Versicherung nicht.